5 Tipps wie man ein abstraktes Bild malt

Abstrakte Kunst selber malen

Oft werde ich gefragt, wie man ein moderne Kunst selber malt.

Ob es nicht viel einfacher oder eventuell sogar schwerer ist als realistische Kunst zu machen. Natürlich gibt es hier große Unterschiede in der Arbeitsweise.

Beides ist weder schwer noch leicht und somit auch kein „Hexenwerk“.

Hier ein paar simple Tipps, wie Du ein abstraktes Gemälde malen kannst und erfolgreich dabei bist.

Abstrakte Kunst selber machen

Abstrakt malen lernen

Die Maltechniken

1) Die Einstellung

Als Erstes solltest Du deine Erwartungen vollkommen zurückschrauben und deinen Kopf komplett leeren. Alle Gedanken dürfen, wie in der Meditation, zunächst einmal weggeschoben werden, denn es geht darum sich locker zu machen und zu entspannen.

Wenn man abstrakt malen möchte, sollte man den Kopf frei haben um sich einer neuen Erfahrung hingeben zu können. Abstrakte Kunst geschieht nicht unter Druck oder Anspannung. Mit dieser Einstellung wird man lediglich ein völlig verkrampftes Ergebnis erzielen.

Wenn man Kunst Bilder malen möchte, sollte man sich zunächst einmal „locker“ machen, sich wohlfühlen und positiv denken.

Moderne Acrylbilder

Moderne abstrakte Kunst

Moderen Kunst, Großformat

2) Materialien wählen

Hat man nun eine positive Einstellung gewählt und fühlt sich geerdet, kann man zum nächsten Schritt übergehen. Gezielt und ohne großes Nachdenken, wählt man nun die Materialien oder den Untergrund, den man bearbeiten möchte.

Dabei müssen es nicht unbedigt starre Künstlermaterialien wie Leinwand und Pinsel sein. Auch untypische Materialien, die sich für Gemälde oder Skulpturen eignen können in die engere Wahl fallen.

Abstrakte Malerei hält sich nicht an Regeln und Vorgaben und so kann das Material, in diesem Fall frei gewählt werden. Hat man sich nun für ein bestimmtes Material entschieden, dann geht es auch schon los und man kann kreativ werden.

Die Grundlagen für die abstrakte Kunstwerke, auf welchem Material auch immer, sind somit gelegt und man geht zu Schritt 3 über.

Los gehts!

3) Arbeitsmittel

Welche weiteren Materialien benötige ich um gleich kreativ zu werden ?

Greife intuitiv und ohne großartig nachzudenken, zu den Materialien, die Dir genau Jetzt! in diesem Augenblick gut gefallen und Dich ansprechen. Wenn Du abstrakt malen möchtest, solltest Du nicht abwägen ob die Farbe, die Du gerade gegriffen hast, gut mit der Spachtelmasse und der Wellpappe und dem Sand harmoniert.

Bewerte erst einmal nichts und lasse es unkomentiert, genau so stehen. Wenn Du ein Acrylbild malen wirst, werden schon die richtigen Farben und Materialien dabei sein, die Du gegriffen hast.

Mache Dir einfach überhaupt keine Gedanken darüber, wie Dein abstraktes Kunstwerk später aussehen wird und wer letztendlich, aus welchem Grund auch immer, Deine abstrakte Kunst kaufen wird. Solche unwichtigen Gedanken hemmen Dich und halten Dich davon ab, kreativ zu sein und losgelöst arbeiten zu können.

Tun und machen
Abstrakte Kunst, moderne Kunst, abstrakte acrylbilder

Abstrakte Kunst Summertime

4) FLOW

Nun hast Du alles ganz intuitiv gewählt! Die Künstlermaterialien, die Stimmung und die Umgebung… Theoretisch bist Du nun in bester Laune und gespannt auf dass was jetzt kommt.

Diesen Zustand nennt man „Flow“ und er ist genau der richtige Zustand, um in entspannter Atmosphäre, eine echtes abstraktes Gemälde zu schaffen.

Abtstrakt malen lernen

Mein Buchtipp bei Amazon

In diesem Zustand wirst Du ungelöst malen können, ohne etwas was Dich hemmt oder gar einschränkt.

Enspannt mit Acryl malen
Abstrakte Kunst, moderne Kunst

Kraftfeld, abstrakte Kunst

5) Intuitives Arbeiten

Die besten Kunst Bilder entstehen auf diese Art und Weise.  Gehe nun intuitiv vor. Tobe Dich aus, bis Du keine Lust mehr hast oder nicht mehr kannst. Achte nicht auf irgendwelche Gesetzmäßigkeiten, Farbkreise, goldenen Schnitte, Materialverhalten o.ä.

Alles ergibt sich von alleine und bringt dich von ganz alleine an dein Ziel. Zum Schluß wirst Du erstaunt sein, was Du geschaffen hast und wie alles ineinanderfließt und harmoniert.

Lass es auf Dich wirken und rechtfertige Dich nicht. Drehe das Bild oder abstrakte Kunstwerk so, wie Du es gerne haben möchtest und lasse es auf Dich wirken.

So male ich meine abstrakten Gemälde… Wie arbeitest Du ?

 

Hier geht es zu meinem Kunst Online Shop.

Merken

2 Comments

  1. Ingrid Schroeter

    Februar 24, 2017

    Super so schön beschrieben.
    Loslassen und sich Erden…..einfach beginnen……..
    Ich Male erst seit drei Jahren……erst als Mitmenschen in der Umgebung mir sagen…deine Bilder sind schön,
    habe ich es selber geglaubt.
    Ich traue mich nun auch selbst etwas zu gestalten.
    Schaue ich mir etwas im Internet an, so möchte ich genau so etwas malen, doch was ist….. es wird immer etwas anderes daraus.
    Sie malen sehr schön, ich mag es wenn die Farben so ineinander übergehen, es will mir nicht so wirklich gelingen.
    Ich habe es mal auf Sylt bei einer Künstlerin versucht, mir ihr zu malen, leider waren wir nicht auf einer Ebene.
    Liebe Grüße von Ingrid Schroeter

    • Christiane author

      März 27, 2017

      Danke für deinen Kommentar Ingrid, ich kann nur sagen dass man sich mit der Zeit entwickelt. Wichtig ist, dass man sich nicht verkrampft oder verstellt um ein Bild zu erstellen. Manchmal dauert es halt bis ein Bild fertig ist. Wenn man sein eigenes Bild betrachtet gefallen einem meist bestimmte Stellen oder Übergänge besonders. Da sollte man sich dann fragen wie ist das, was ich gerade so schön finde entstanden. Diese Technik sollte man dann ausbauen und mit Farben, Technik und Struktur experimentieren. Und man darf keine Angst haben etwas zu „versauen“. Es sind die Fehler und die Übungsprozesse durch die wir lernen und letztendlich auch unseren eigenen Stil entwickeln. Ganz viel Erfolg weiter. Liebe Grüße Christiane

Share Your Thoughts